Prozessökonomie: Klaglosstellung statt Anerkenntnis im Sozialgerichtsverfahren

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Artikel von Krahnert Krahl + Partner | Rechtsanwälte und Ärzte.

Prozessökonomie: Klaglosstellung statt Anerkenntnis im Sozialgerichtsverfahren

Die Klaglosstellung stellt auch im Sozialgerichtsverfahren eine Möglichkeit der prozessökonomischen Verfahrensbeendigung dar. Zugleich lassen sich unnötige Präjudizien vermeiden. Gerade im Abrechnungsstreit zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen kann es im Interesse aller Beteiligten sein, Verfahren ohne Durchführung einer mündlichen Verhandlung zu beenden. Denn in einigen Verfahren l [...]


GANZEN ARTIKEL LESEN
LEGAL BLOGS LEGAL BLOGS

LEGAL BLOGS ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf legalblogs.de erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über den Feed der Autoren eingespeist. LEGAL BLOGS hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.