„Hauswirtschafterinnen“-Vertrag mit Sugar Daddy nicht sittenwidrig

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Artikel von Thorsten Blaufelder.

„Hauswirtschafterinnen“-Vertrag mit Sugar Daddy nicht sittenwidrig

Ein Scheinvertrag mit einer Prostituierten als „Hauswirtschafterin“ ist wirksam und nicht sittenwidrig. Auch wenn der Arbeitgeber als sogenannter „Sugar Daddy“ letztlich nur auf Sex aus ist, muss er im Fall einer Vertragskündigung der Frau für nicht genommenen Urlaub Urlaubsabgeltung zahlen und ein „wohlwollendes Zeugnis“ erteilen, entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Hamm in [...]


GANZEN ARTIKEL LESEN
LEGAL BLOGS LEGAL BLOGS

LEGAL BLOGS ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf legalblogs.de erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über den Feed der Autoren eingespeist. LEGAL BLOGS hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.